Fitness Adventskalender

Fitness Adventskalender Vergleich

Weil die Adventszeit schon immer näher rückt, möchte ich heute über Fitness Adventskalender schreiben. Denn egal wie alt man ist, ein Adventskalender gehört doch irgendwie einfach dazu. Und weil so ein klassischer Schokoladenkalender zwar lecker ist, aber mitunter ziemlich hochkalorisch und zuckerhaltig um die Ecke kommt, habe ich für euch nach gesunden Alternativen gesucht.

Im folgenden Artikel stelle ich euch verschiedene Fitness Adventskalender vor, die euch das Warten auf Weihnachten auf eine gesunde Art und Weise „versüßen“.

 

Protein Projekt Fitness Adventskalender

Der Adventskalender von Protein Projekt ist meiner Meinung nach der schönste der vorgestellten Fitness Adventskalender. Und zwar aus dem Grund, dass er aus 24 einzeln verpackten Geschenken besteht, welche wie liebevoll von Hand verpackt aussehen und es glaube ich sogar sind. Der Fitness Adventskalender enthält Produkthighlights aus den Bereichen Low Carb, Low Sugar und High Protein. Was genau, bleibt wohl ein Geheimnis bis zum ersten „Türchen“. Im Gegensatz zu

Außerdem gibt es für diejenigen mit etwas größerem Geldbeutel auch eine Premium welche Produkte in Originalgröße enthält.

HEJ Natural Fitness Riegel Adventskalender

Der stylische HEJ Adventskalender eignet sich für alle die nicht genug bekommen können von leckeren Riegeln. Dieser Fitness Adventskalender ist komplett glutenfrei, was sicherlich den ein oder anderen unter euch erfreuen wird. Viel verrät das Team nicht über den Inhalt, lediglich, dass wir uns auf 24 proteinreiche, nussige, zuckerarme und schokoladige Snacks freuen dürfen.

Body Attack Riegel Adventskalender

In diesem Fitness Adventskalender findet ihr 24 super leckere Proteinriegel der Marken Power Protein Bar und YAMBAM in zehn verschiedenen Geschmacksrichtungen. Freuen könnt ihr euch zum Beispiel auf Caramel-Toffee Flavour, Strawberry-Yoghurt oder Vanille-Stracciatella Flavour. Jeder Riegel enthält 9g Eiweiß und liefert euch somit die nötigen Proteine um euren Eiweißbedarf auch während der Weihnachtszeit zu decken.

Energy Cake Adventskalender

Der Energy Cake Adventskalender ist genau richtig für alle die während der Adventszeit den Fokus auf Muskelaufbau legen. Mit diesem Fitness Adventskalender könnt ihr eure Massephase nicht erst mit den Feiertagen beginnen, sondern schon gleich am 1.12. Dieser Fitness Adventskalender enthält sogar 25 (nicht nur 24) Energy Cakes in Originalgröße. Und weil so ein „Kuchen“ echt Energie hat, nämlich fast 550 Kalorien, solltet ihr in euch nicht bestellen, wenn ihr eigentlich Diät halten wollt.

Produkte von Amazon.de

Veganer Foodist Active Adventskalender

Der Foodist Active Adventkalender ist wirklich schön gestaltet und bereitet einem alleine durch die Optik schon viel Freude. In kleinen Boxen sind 24 vegane Leckereien für eine bewusste Ernährung ohne raffinierten Zucker eingepackt. So habt ihr die Möglichkeit in der Adventszeit jeden Tag etwas anderes ausgefallenes zu probieren ohne dabei tierische Lebensmittel verzehren zu müssen.

Foodspring Adventskalender

Foodspring kommt dieses Jahr gleich mit zwei verschiedenen Kalendern daher. Im Shape & Fit Kalender findet ihr Proteinpulver Proben, Proteinschokolade, Proteinriegel und Aminos für vor und nach dem Training. Im Muscle & Fit Kalender bekommt ihr statt des Shape Proteinpulvers, ein Whey Proteinpulver. Ansonsten sind sich die beiden Kalender sehr ähnlich. Zusätzlich gibt es eine Adventskalender App in welcher ihr jeden Tag ein neues kurzes Workout (unter 20min) von einem Trainer gezeigt bekommt.

Boxiland Gesunder Adventskalender

Der gesunde Adventskalender von Boxiland, ist ebenfalls wie der Superfood Adventskalender mit Bio Produkten gefüllt. Es erwartet euch eine bunte Mischung aus Nüssen und Kernen, Trockenobst, verschiedene Riegel oder auch Maca und Weizengraspulver als Zutaten für euren nächsten Smoothie. Es ist also der perfekte Kalender, wenn man Abwechslung liebt und vielleicht den ein oder anderen neuen gesunden Snack auspobieren möchte, ohne viel Wert auf Protein zu legen. Auch dieser Kalender wird in sozialen Einrichtungen von Menschen mit Behinderung verpackt.

Boxiland Protein Adventskalender

Wenn ihr sowieso jeden Tag einen Proteinshake trinkt, dann solltet ihr euch diesen Adventskalender unbedingt zulegen. Denn jeden Tag erwartet euch hier eine Portion Proteinpulver in einem anderen Geschmack. Ihr könnt euch zum Beispiel auf Tiramis, gesalzenes Karamell, Erdbeermarmelade oder Sommefrüchte freuen. Bei 24 verschiedenen Geschmäckern kommt sicher nicht so schnell Langeweile auf.

Boxiland Superfood Adventskalender

Dieser Superfood Adventskalender ist etwas für alle, die mal einen etwas anderen Adventskalender ausprobieren möchten und für die Fitnessernährung nicht gleich Protein Protein Protein heißt. In diesem Fitness Adventskalender findet ihr 24 unterschiedliche Superfoods in Bio Qualität. Zum Beispiel so ausgefallene Sachen wie Hagebuttenpulver, Hanfsamen oder Chlorella, die man ja normalerweise nicht alltäglich konsumiert. Besonders hervorzuheben ist außerdem, dass die Adventsgeschenke in sozialen Einrichtungen von Menschen mit Behinderung sehr liebevoll von Hand befüllt werden.

Muskelmacher Adventskalender

Der Muskelmacher Adventskalender im Comicdesign passt für jeden Fitnessfreak der gerne Abwechslung mag und auf die klassischen Fitnessfood Artikel wie Proteinriegel, Proteinsnacks und Fitness Drinks steht. Im Kalender erwarten euch Markenprodukte von u.A. Quest, Olimp oder Got7. Außerdem werben sie damit, dass keine Probepackungen enthalten sind.

Wohltuer Low Carb Adventskalender

Dieser Adventskalender eignet sich für all diejenigen die Freude am Low Carb Backen und Kochen haben. Da der Kalender hauptsächlich Low Carb Mehlsorten enthält, sollte man ihn sich nur zulegen, wenn man wirklich gerne bäckt. Die 24 „Türchen“ sind alle bio, vegan und glutenfrei. Euch erwarten zb Schwarzkümmelmehl, Reishi Pulver oder Kartoffelfasern.

Roth Fühl dich Fit Adventskalender

Dieser Adventskalender ist der einzige Fitness Adventskalender den in finden konnte, welcher nicht nur mit Lebensmitteln gefüllt ist. Wirklich viel erfährt man über den Inhalt nicht, aber es wird damit geworben, dass man dank ihm fit durch die Adventszeit kommt. Unter anderem enthält er zum Beispiel Dinge wie Schrittzähler und Gymnastikband. Aber auch Lebensmittel wie Detox-Tee sind dabei. Wir müssen uns also überraschen lassen!

 

Fazit

In diesem Jahr ist die Auswahl an Fitness Adventskalendern sogar noch größer als im Vorjahr. Dem richtigen Fitnessfreak bieten sich also viele Möglichkeiten um um den klassischen und „ungesunden“ Schokoladen Adventskalender herumzukommen.

Welcher Kalender gefällt euch am besten und darf dieses Jahr bei euch einziehen? Oder habt ihr einen anderen Kalender? Oder vielleicht sogar keinen? Verratet es mir in den Kommentaren.

Print Friendly
Noch keine Kommentare vorhanden.

Schreibe einen Kommentar