• apfelkuchen_header

Fettarmer Apfelkuchen

Wer isst nicht gerne warmen Apfelkuchen? Meistens hat der Gute aber so viele ungesunde Kalorien dass man sich nur an ein Stückchen traut. Doch fettarmer Apfelkuchen kann verdammt lecker schmecken. Und an diesem Apfelkuchen könnt ihr euch richtig und mit Genuss satt essen! Reue braucht ihr keine zu haben, die könnt ihr euch für den nächsten Besuch bei Oma aufsparen, wenn es bei ihr dann Sahnetorte gibt.

Fettarmer Apfelkuchen – wie geht das?

Durch den Joghurt im Kuchen wird das unnötige Fett eingespart, dieser fettarme Apfelkuchen kommt also ganz ohne Butter oder Öl daher. Den 0,1% Joghurt bekommt ihr in jedem Supermarkt.

Print Friendly

Anleitungen

  • 1. Die Äpfel schälen und 700 g würfeln 100 g bei Seite legen
  • 2. Die restlichen Zutaten miteinander vermengen und die Apfelwürfel unterheben
  • 3. Den Teig in eine gefettete Form geben (Tipp: z. B, Kokosöl benutzen)
  • 4. 100 g des Apfels in Scheiben schneiden und dekorativ auf dem Kuchen auslegen
  • 5. 35 Minuten bei 180 Grad backen
  • 6. Fertig!
  • 7. Optional: Mit Zimt und Xucker bestreuen

Über den Koch