• polentamuffins_header

Polentamuffins

Polenta kann man ja auf viele Arten zubereiten und genießen. In der herzhaften Variante mit Milch und Butter oder auch in der süßen Variante mit frischen Früchten. Wieso also nicht mal Muffins aus Polenta backen? Falls ihr euch fragt was Polenta eigentlich ist, es ist Maisgrieß. Diese Polentamuffins sind also mal eine tolle Alternative zu Muffins aus Weizen- oder Dinkelmehl.

Die Muffins auf dem Foto sind mit Äpfeln, Rosinen und Zimt gemacht, also schon fast etwas weihnachtlich. Ihr könnt die Rosinen aber auch weglassen und jedes Obst eurer Wahl verwenden.

Die Polentamuffins könnt ihr nicht nur klassisch am Nachmittag zum Kaffe essen, sondern sie passen meiner Meinung nach auch besonders gut zum Frühstück. Probiert sie auf jeden Fall mal aus!

Print Friendly

Anleitungen

  • 1. Das gewünschte Obst klein schneiden.
  • 2. Die trockenen Zutaten miteinander vermischen.
  • 3. Jetzt die flüssigen Zutaten hinzugeben und alles kurz verrühren.
  • 4. Das klein geschnittene Obst und eventuell noch Rosinen oder Nüsse hinzugeben und den Teig auf 12 Muffinformen aufteilen. Hierzu eignen sich am besten Silikonförmchen (siehe oben).
  • 5. Die Muffins 25 Minuten bei 180 Grad im Ofen backen.
  • 6. Guten Appetit!

Über den Koch

Hanna

Eine Hantel in der einen und einen Kochlöffel in der anderen Hand. So ähnlich könnt ihr euch mich vorstellen.